Schützenhaus
Ansbachweg 1
Tel.: 06722 8523

Freitag, Woche 46
16.11.2018 - 00:48 Uhr
Sonnenaufgang: 07:47 Uhr
Sonnenuntergang: 16:38 Uhr


Gründung

Am Sonntag, dem 17. 11. 1957, trafen sich, nach einem vorherigen Aufruf in der Presse, einige Winkeler Bürger in der „Alten Bauernschänke“, um einen Schützenverein zu gründen.
In Anwesenheit des damaligen Kreisschützenmeisters Franz Winter aus Oestrich wurde dann der Schützenverein «Diana» Winkel aus der Taufe gehoben.
In den ersten Vorstand wurden berufen:
Hans Träuptmann 1. Vorsitzender,
Helmut Sauer 2. Vorsitzender,
Rudi Bieger Schriftführer,
Erich Metten Kassierer,
Horst Humbert 1. Schießwart,
Peter Kratochwil 2. Schießwart.
Noch im Verein befindliche Gründungsmitglieder sind Ernst Brandscheid, Arnold Derstroff, Horst Humbert, Peter Kratochwil und Helmut Sauer. Es wurde, It. Gründungsaufzeichnung beschlossen, das erste Übungsschießen bereits am Mittwoch, dem 20. 11. 57 in den Kellerräumen der Bauernschänke abzuhalten. Dies geschah dann auch, mit dem einzigen zur Verfügung stehenden Gewehr des Rudi Bieger, quer über leere Bierfässer und anderes Gerümpel hinweg auf eine provisorisch an die Wand genagelte Scheibe. Da das Ganze großen Spaß machte, wurde schon in den nächsten Tagen mit Aufräumungs- und Bauarbeiten im Keller begonnen, um möglichst rasch eine funktionsfähige Schießanlage zu erhalten. Auch wurde von Karl Allendorf ein gebrauchtes Luftgewehr und sonstige Schießutensilien aus dem ehemaligen, 1933 aufgelösten, Winkeler Schützenverein auf Stottern erworben. Jedes Mitglied bezahlte DM 5,- Einstand, der Monatsbeitrag wurde auf DM -,50 festgelegt, das Schießgeld betrug DM -,30


© Copyright Diana Winkel e.V. 1957 - 2018